Schwerpunkte

Nürtingen

Alternativer Zugang in den Pfarrdienst

10.12.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Herbsttagung der Württembergischen Landessynode

Auf der Tagesordnung der Herbsttagung der Württembergischen Landessynode vor Kurzem in Stuttgart stand unter anderem die strategische Planung des Oberkirchenrats, die Einführung von Elementen des Verhältniswahlrechts in die Wahlordnung, die Öffnung von weiteren Zugangswegen ins Pfarramt und der Haushaltsplan.

(pm) Darüber berichten die Synodalen der Offenen Kirche im Kirchenbezirk Kirchheim/Nürtingen, Elke Dangelmaier-Vinçon und Robby Höschele. Es sei, so Höschele, eine unspektakuläre Tagung mit „kantigen“ Themen gewesen.

Mit der strategischen Planung des Oberkirchenrats soll in den kommenden Jahren auf die gesellschaftlichen Trends geantwortet werden. Man will in der Wertediskussion Präsenz zeigen, die Ehe und Familie stärken, das Personalwesen der Landeskirche weiterentwickeln, die Digitalisierung gestalten und ein zukunftsfähiges Kommunikationskonzept in der Landeskirche erarbeiten. Beide OK-Synodale vermissten eine „wirkliche Reaktion auf die Herausforderungen der Gegenwart“. Andere Themen wie der Klimaschutz und das Verbot von Rüstungsexporten seien wichtiger; die bisherigen Planungen seien nur mit einem neuen Etikett versehen worden. Neues enthielten die Planungen nicht. Beide OK-Synodale plädierten für einen erweiterten Familienbegriff, der alle Lebensformen erfasst.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit