Nürtingen

Allein der monetäre Aspekt greift zu kurz

26.10.2019 05:30, Von Anneliese Lieb und Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kommunen in der Region befürchten keine Konkurrenz durch besondere Zulagen, die bei der Stadt Stuttgart im Gespräch sind

Verschärft die Landeshauptstadt Stuttgart mit einer Zulage den Wettbewerb um kommunale Mitarbeiter in der Region? Diese Befürchtung teilen nicht alle Rathauschefs im Nürtinger Raum. „Allein den monetären Aspekt bei der Fachkräftegewinnung zu berücksichtigen greift zu kurz“, sagt der Nürtinger Oberbürgermeister Johannes Fridrich und verweist auf Benefits.

Erzieherinnen werden in fast allen Kommunen gesucht. Machen finanzielle Zulagen einen Arbeitgeber attraktiver?  Foto: Adobe Stock
Erzieherinnen werden in fast allen Kommunen gesucht. Machen finanzielle Zulagen einen Arbeitgeber attraktiver? Foto: Adobe Stock

Die Landeshauptstadt Stuttgart denkt zur Fachkräftegewinnung innerhalb der Stadtverwaltung über übertarifliche Zulagen nach. Man hat dabei das Beispiel der Stadt München im Blick, die ihren Mitarbeitern schon seit Jahren eine Zulage gewährt, um die hohen Lebenshaltungskosten in der bayrischen Landeshauptstadt ein wenig auszugleichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Nürtingen