Nürtingen

Abfallwirtschaft: Bürger profitieren mit

10.07.2012, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neues Kreislaufwirtschaftsgesetz stärkt nun doch kommunale Verwerter – Voraussetzung im Kreis für stabile Müllgebühren

Am Ende kam es doch nicht wie befürchtet: Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz des Bundes belässt den ersten Zugriff auf lukrative Wertstoffe den kommunalen Verwertern. Das hält auch dem Abfallwirtschaftsbetrieb (ABW) des Landkreises Esslingen den Rücken frei, der in den letzten Jahren die Gebühren für die Bürger im Kreis stetig senkte und sie nun weiter stabil halten kann.

Sammeln und verwerten: Der Landkreis hat seit Langem ein funktionierendes Verwertungskonzept, die Bürger helfen dabei mit. Foto: Holzwarth
Sammeln und verwerten: Der Landkreis hat seit Langem ein funktionierendes Verwertungskonzept, die Bürger helfen dabei mit. Foto: Holzwarth

Das Gesetz soll den Kreislauf der Verwertung und den umweltverträglichen Umgang mit Abfällen sichern und ist Anfang Juni dieses Jahres in Kraft getreten. Notwendig wurde es, um EU-Richtlinien aus dem Jahr 2008 umzusetzen. Ziel dieser Richtlinien ist es, die Recyclingquoten weiter zu steigern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Nürtingen