Schwerpunkte

Nürtingen

Ab Frühjahr kann im Inneren Gänslesgrund gebaut werden

16.10.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Erschließungsarbeiten im Neubaugebiet Innerer Gänslesgrund in Nürtingen liegen voll im Zeitplan. Seit dem Spatenstich im April rollen dort die Bagger. Insgesamt 7,6 Hektar ist das Gebiet groß, 4,2 Hektar davon werden nach Fertigstellung als Wohngebiet ausgewiesen. Die übrige Fläche wird von Straßen, Spielplätzen und Grünanlagen belegt. 212 Wohneinheiten sollen dort entstehen, Platz für rund 500 Menschen. Neben Einfamilien- und Doppelhäusern sollen dort auch Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Mit dem Verkauf der städtischen Bauplätze werde noch in diesem Jahr begonnen, so Pressesprecherin Bettina Bernhard. Im Frühjahr 2015 sollen die Erschließungsarbeiten abgeschlossen sein. Aber der Baubetrieb wird dann erst richtig losgehen: denn erst wenn die Arbeiten im Auftrag der Stadt beendet sind, können die Baumaschinen der privaten Bauherren anrücken. Auch neue Wohnmodelle könnten dort entstehen: Eine Genossenschaft stellte kürzlich im Gemeinderat ein Projekt „Inklusives Wohnen“ vor, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Vielfalt unter einem Dach“ zusammenleben sollen. psa

Nürtingen

Viele Fragen zum Mobilitätskonzept für Nürtingen

Das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 soll mit Beteiligung der Bürger fortgeschrieben werden

In Nürtingen soll ein Mobilitätskonzept das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 ablösen. Bei der Erstellung eines Handlungsrahmens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen