Nürtingen

71-jährige Neuffenerin wird noch vermisst

17.01.2012 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frau war an Bord des havarierten Kreuzfahrtschiffes „Costa Concordia“ – Reiseunternehmer berichtet

Das Schicksal der Menschen, die durch die Havarie der „Costa Concordia“ vor der Isola del Giglio vom Traumurlaub in einen Alptraum gerieten, bestimmt gerade die Schlagzeilen. Auch Menschen aus dem Nürtinger Raum waren an Bord. Eine 71-Jährige aus Neuffen wird zu Redaktionsschluss noch vermisst.

Angehörige erstatteten am Sonntag beim Nürtinger Polizeirevier Vermisstenanzeige, nachdem die Frau nicht mit ihrer Reisegruppe heimgekehrt war. Ihr Lebensgefährte, der inzwischen zu Hause ist, hatte sie im Getümmel auf dem Schiff aus den Augen verloren.

Das Paar hatte die einwöchige Kreuzfahrt bei dem Reiseunternehmen Holdenried aus Heimenkirch im Allgäu (Kreis Lindau) gebucht. Die aus 41 Personen bestehende Reisegruppe ging am 7. Januar in Savona an Bord, berichtet der Chef des Unternehmens, Günther Holdenried. Nach Aufenthalten in Toulon (anstelle von Marseille, das wegen schweren Seeganges nicht angelaufen wurde), Barcelona, Palma de Mallorca, Cagliari auf Sardinien, Palermo in Sizilien und Civitavecchia nahe Rom verbrachte die Reisegruppe am Freitag, 13. Januar, ihren letzten Abend an Bord, als das Schiff gegen 21.45 Uhr auf den Felsen prallte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Nürtingen