Schwerpunkte

Nürtingen

50 Jahre Versöhnungskirche Nürtingen

26.04.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit 50 Jahren steht die Versöhnungskirche gut sichtbar auf der Anhöhe im Stadtteil Braike. Dieses Jubiläum feiert die evangelische Versöhnungskirchengemeinde mit einem Festgottesdienst am Sonntag, 28. April, um 10 Uhr mit Prälat Ulrich Mack und dem Nürtinger Posaunenchor. Am Ostersonntag jährte es sich genau zum 50. Mal, dass die evangelische Gemeinde gemeinsam mit zahlreichen Nürtinger Bürgern in einem Festzug auszog von dem damaligen Gebäude in der Schmidstraße hinauf auf die Anhöhe am Breiten Weg. Das alte Gebäude war zu klein geworden für die wachsende Gemeinde und das neue Gelände bot zudem genügend Platz für das evangelische Ferienlager „Fela“, das sich in Nürtingen seit über 60 Jahren großer Beliebtheit erfreut. Bei ihrer Einweihung am 31. März 1963 stand die Kirche noch weitgehend einsam auf der Anhöhe. Heute ist sie zum Zentrum lebendigen Gemeindelebens geworden. Insgesamt zeichnet sich die Versöhnungskirchengemeinde dadurch aus, dass sie versucht, ihrem Namen Ehre zu machen und Menschen miteinander zu verbinden. Die Offenheit für alle liegt Pfarrer Markus Frank besonders am Herzen. Dabei sieht er den gemeinsamen Glauben als das Verbindende auch über Grenzen hinweg. Für das Jubiläumsjahr sind zahlreiche besondere Aktionen geplant, die auch dazu beitragen sollen, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. csc

Nürtingen