Nürtingen

4500 Euro für die Flüchtlingsarbeit

31.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„ProCent“ – so heißt die Idee der Aktion, an der sich Mitarbeiter der Daimler AG freiwillig beteiligen können, indem sie jeden Monat auf den Teil ihres Lohns verzichten, der hinter dem Komma steht. Das heißt, sie nehmen den glatten Eurobetrag und überlassen die Centbeträge einem Unterstützungsfonds für gute Zwecke. Rein rechnerisch spendet jeder Teilnehmer also im Jahr zwischen zwölf Cent und 11,88 Euro. Sechs Millionen Euro kamen so seit 2011 zusammen, die an mehr als 1000 Projekte ausgeschüttet werden konnten. Die Hälfte davon kam vom Daimler-Konzern selbst, der durch Verdoppelung der Spendensumme einen großartigen Beitrag leistet. Mitarbeiter, die bei ProCent mitmachen, dürfen auch Ideen und Vorschläge für die Verwendung von diesen Spendengeldern machen. Auf diese Weise kam im Jahr 2015 der Betrag von 4500 Euro nach Nürtingen und Neckarhausen. Das Geld wurde in den vergangenen drei Jahren gezielt in eine Fahrradwerkstatt, für Laptops und für Musikinstrumente investiert. Diese Mittel wurden aufgeteilt zwischen NFANT (Netzwerk Flüchtlingsarbeit Nürtingen) und dem AK Asyl Neckarhausen und kommen heute vielen Geflüchteten – auch Familien mit Kindern – zugute. Bei den Kleinen besonders beliebt sind die Trommeln und Cajons (im Bild) sowie das Bobcart aus der Fahrradwerkstatt. pm

Anzeige

Nürtingen