Schwerpunkte

Nürtingen

35 Nürtinger boten Tannen als Weihnachtsbaum für die Stadt an

29.11.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

35 Nürtinger boten Tannen als Weihnachtsbaum für die Stadt an

Alle Jahre wieder wird der Rathausplatz in Nürtingen durch einen auffallend großen und schön gewachsenen Tannenbaum verschönt. Handverlesen durch Förster Martin Auracher, bekommt allerdings nur einer der 15 Besten diesen städtischen Ehrenplatz. Im Falle des diesjährigen Rathaus-Tannenbaums handelt es sich um eine 24 Jahre alte und gut neun Meter hohe Blautanne aus Oberensingen. Familie Früh hatte den Baum damals kurz nach Bezug des neuen Hauses selbst gepflanzt – leider zu nah am Haus. Die Wurzeln schlugen stark aus und machten den Plattenweg von der Straße zur Haustür zum Stolperparcours. „Zu alt, zu groß, zu dunkel, der Baum droht in elektrische Leitungen einzuwachsen, beschädigt den Balkon“ – solche und ähnliche Gründe seien es laut Auracher oft, die Leute dazu veranlassten, ihre eigentlich lieb gewonnenen Bäume herzugeben. „Ich bin sehr froh, dass er noch eine Weile als Weihnachtsbaum einen Ehrenplatz hat“, sagt Karin Früh. Sicherlich denken viele ähnlich. Und da die Stadt für die ausgewählten Tannen Arbeits- und Transportkosten in Höhe von mindestens 300 Euro pro Baum übernimmt, hat man auch gleich noch etwas vom Weihnachtsgeld gespart. vr


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Nürtingen