Nürtingen

312 Wahlhelfer waren im Einsatz

25.10.2011 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern wurden im Rathaus auch die Stimmen der „Sonstigen“ ausgezählt

NÜRTINGEN. Recht flott arbeiteten am Sonntag die Auszählteams in den 32 Wahllokalen und den vier Briefwahlbezirken. Insgesamt waren 312 Wahlhelfer im Einsatz. Sie sorgten dafür, dass schon kurz nach 18.30 Uhr das vorläufige Endergebnis der Nürtinger Oberbürgermeisterwahl feststand. Deutlich früher als noch vor zwei Wochen. „Diesmal konnten die Helfer auf die Erfahrungen des ersten Wahlgangs zurückgreifen“, so Wahlleiter Teufel.

Gestern war das Team um Andreas Teufel nochmals im Einsatz, um alles zu überprüfen. Ausgezählt wurden auch die unter „Sonstige“ zusammengefassten Stimmen. Dabei ergaben sich noch minimale Verschiebungen. Die Stimmverteilung nach der erneuten Prüfung: Otmar Heirich 6070 Stimmen, Claudia Grau 3930 Stimmen, Sebastian Kurz 1511 Stimmen, Andreas Deuschle 483 Stimmen, Manfred Schrader 133 Stimmen und Matthias Berg 9 Stimmen. Die restlichen 100 Stimmen entfielen auf 68 weitere Namen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Nürtingen

Immer mehr Menschen obdachlos

Nürtinger Verwaltung legt Zahlen vor – Für nächstes Jahr fehlen 100 Plätze – Gemeinderäte appellieren an Vermieter

Die Zahl derer, die von der Stadt Nürtingen in Unterkünften untergebracht werden müssen, ist weiter steigend. Auch wenn die Stadt in den…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen