Schwerpunkte

Nürtingen

2600 Euro für Japan kamen zusammen

06.07.2011 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger spendeten bei Taiko-Konzert großzügig

NÜRTINGEN. „Die ,geizigen‘ Schwaben haben am meisten gespendet“, zeigte sich die Veranstalterin des Taiko-Konzertes am Freitag, Beatrix Wagner, überglücklich über die stattliche Summe von 2600 Euro, die nach einer Bitte des Bandleaders Noboru Tanaka um Hilfe für seine von der Unglücksserie im Nordosten Japans betroffenen Landsleute zusammengekommen waren. Dort hatte im März dieses Jahres ein durch ein Seebeben ausgelöster Tsunami einen ganzen Landstrich zerstört und im nahe gelegenen Kernkraftwerk Fukushima zu einer Reaktorkernschmelze geführt.

Tausende Tote seien zu beklagen, viele Menschen würden immer noch vermisst, berichtete Tanaka nach dem grandiosen Trommelkonzert seiner Gruppe Waraku-kai Shou, wobei einige empfindliche Störungen durch den Lärm des gleichzeitig stattfindenden Festes „pro bier“ für heftigen Unmut bei Musikern und Zuschauern gesorgt hat.

Doch nicht einmal solche Unpässlichkeiten scheinen das Nürtinger Publikum von diesem, nach den Worten der Veranstalterin, so nicht erwarteten Ausmaß an Hilfsbereitschaft abhalten können. „Das hat das Sammelergebnis nach unserem Konzert in Hannover bei Weitem übertroffen“, freute sich Beatrix Wagner, „Noboru Tanaka wird das Geld am Freitag persönlich mit nach Japan nehmen und dafür sorgen, dass es dort verwendet wird, wo es am dringendsten gebraucht wird“, versprach sie im Gespräch mit unserer Zeitung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Nürtingen