Schwerpunkte

Kultur

Zwei Gedenkkonzerte zum Weltkriegsende

14.11.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gedenkkonzerte zum Ende des Ersten Weltkrieges mit dem Albert Becker Vokalconsort und dem Schauspieler Gerhard Polacek finden am Samstag, 17. November, 19.30 Uhr, in der Martinskirche in Neuffen und am Sonntag 18. November, 17 Uhr, in der St.-Wendelin-Kirche in Schlaitdorf statt. Der Schauspieler Gerhard Polacek (Bild) liest Szenen aus der Satire „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus. Sie ist in den Jahren 1915 bis 1922 als Reaktion auf den Ersten Weltkrieg entstanden. Das Albert Becker Vokalconsort bringt dazu geistliche Chorwerke von Charles Gounod, Gabriel Fauré und Albert Becker zu Gehör. An der Orgel begleitet Reinmar Wipper, die Soli übernehmen Tania Schneider (Sopran) und Tania Heinrich (Mezzosopran). Die Leitung des Konzertes obliegt Reiner Hiby. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. pm

Kultur