Schwerpunkte

Kultur

Zusammenprall zweier Lebensentwürfe

17.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Neckartenzlinger Melchior-Festhalle wurde Jeff Barons Besuch bei Mr. Green aufgeführt

NECKARTENZLINGEN. Selten fanden Theaterkarten im freien Verkauf des Kulturringes der Gemeinde Neckartenzlingen so reißenden Absatz, wie am vergangenen Mittwoch, als das Münchener Tourneetheater Kempf Jeff Barons Stück Besuch bei Mr. Green in der Melchiorhalle aufführte. Publikumsmagnet war eindeutig der jüngst als Förster in einer Fernsehserie bekannt gewordene Schauspieler Hardy Krüger jr.

Ein Selbstmordversuch im Vorfeld des Stückes bringt die Handlung in Gang, wird aber erst in der Mitte des Stückes als solcher kenntlich: Sie, Mr. Green, sollten als gesetzestreuer Jude wissen, dass Selbstmord verboten ist, wirft der Fahrer des Wagens, der den alten Mr. Green angefahren haben soll, diesem vor. Zufällig hatte der von Hardy Krüger jr. gespielte Ross Gardiner mit angehört, wie der Alte mit seinem Gott haderte, ihn allein auf der Welt zurückgelassen zu haben.

Mr. Green will nicht mehr


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Kultur

Auf ein Schwätzle mit dem LinkMichel

(red) „Auf ein Schwätzle . . . mit dem LinkMichel“: Das nicht ganz ernst zu nehmende Zwiegespräch, das Lia Hiller aus unserer Sonderthemenredaktion mit dem Neuffener Comedian LinkMichel führt, erschien bis vor Kurzem wöchentlich auf unserer Sonderseite „Neuffener Tal“, die coronabedingt bis auf…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten