Schwerpunkte

Kultur

Zuckmayers "Hauptmann"

13.12.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). „Der Hauptmann von Köpenick“, Carl Zuckmayers populäres Schauspiel über die Mühlen der Bürokratie, kommt am Montag, 16. Januar, 20 Uhr, in die Stadthalle K3N, gespielt von der Württembergischen Landesbühne Esslingen. Das Husarenstück des Schusters Wilhelm Voigt, der die preußische Obrigkeit mit ihren eigenen Waffen schlägt, ist wahrhaft zum Volksstück geworden. Zuckmayers Held, ein melancholisch-verschmitzter Unglücksrabe, ist auf Arbeitssuche und braucht dazu eine Aufenthaltsgenehmigung oder einen Pass. Doch diese Genehmigung bekommt er nur, wenn er Arbeit hat, ein unlösbares Dilemma. Der Einbruch im Polizeirevier, wo er sich einen Pass aneignen will, misslingt und bringt ihn ins Zuchthaus. Und nun kommt die Magie der Uniform in einer auf Disziplin und Gehorsam getrimmten Umwelt zum Tragen. Nach seiner Entlassung kauft er beim Kleidertrödler eine verblichene Hauptmannsuniform, setzt sein im Zuchthaus angeeignetes militärisches Wissen ein, um sich ein Wachkommando zu unterstellen, das Rathaus von Köpenick zu besetzen, den Bürgermeister zu verhaften und die Gemeindekasse zu beschlagnahmen. Dass es keine Passabteilung gibt, hat er allerdings nicht erwartet. Die Darstellung des Wilhelm Voigt hat auf Bühne, Leinwand und im TV viele Vorbilder, von Heinz Rühmann bis Harald Juhnke. Man kann gespannt sein, wie die Esslinger Theaterleute das satirische Stück, das außer der Titelrolle noch zahlreiche typisierte Vertreter der Gesellschaft vorführt, aus dem wilhelminischen Deutschland ins Heute herüberholen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Kultur

Jazztage unter Corona-Vorbehalt

Nürtinger Traditionsveranstaltung wartet wieder mit exquisitem Programm auf – Pandemiegeschehen sorgt für Unwägbarkeiten

NÜRTINGEN. Alle zwei Jahre stehen in der Hölderlinstadt die Jazztage im Veranstaltungskalender. Die seit vielen Jahren mit großem Erfolg angebotene…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten