Schwerpunkte

Kultur

„Zu jeder Skulptur gibt es einen Ortsbezug“

17.11.2017 00:00, Von Gerlinde Ehehalt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unter dem Titel „Wach Winter Schlaf“ stellt die Bildhauerin Monika Majer im Schauraum des Kulturvereins Provisorium aus

Die Bildhauerin Monika Majer präsentiert ihre neue Ausstellung im Schauraum. Foto: Ehehalt
Die Bildhauerin Monika Majer präsentiert ihre neue Ausstellung im Schauraum. Foto: Ehehalt

NÜRTINGEN. Schneeweiße Wände, ein hoher Raum mit hallender Akustik und darin Gussobjekte in zarten Grautönen, dunkle Aschebilder, stille Maskengesichter – das ist die Ausstellung, die Bildhauerin Monika Majer seit Dienstagabend im Schauraum präsentiert. Die wenigen Besucher bewegten sich bei der Vernissage beinahe wie in Zeitlupe durch den Raum. Sie betrachteten die großformatigen Bilder aus zerriebener Asche, beugten sich über die kugeligen, klobigen Formgüsse aus Zement, Stein und Sand, die einzeln oder in Dreier-Formation auf weißen Sockeln thronen. An den Wänden hängen steingesprenkelte Gesichter, die sich beinahe in der weißen Farbe der Wände auflösen, aber trotzdem hohe Präsenz ausstrahlen, so als müssten sie von höherer Warte aus den Raum beherrschen, die Ausstellung bewachen. Mit ihren ernsten Mienen und den geschlossenen Augen scheinen sie zu schlafen und sie erinnern ein wenig an Totenmasken. Dennoch wirken die Wandgesichter wach, ja äußerst wachsam. Das passt, denn Monika Majer gab ihrer neuesten Exposition den Titel „Wach Winter Schlaf“. Geschickt platzierte die Künstlerin aus Hepsisau ihre Objekte so, dass diese den leeren, kahlen Raum ausfüllen, seine Atmosphäre beleben und sich für die Betrachter immer wieder neue Perspektiven ergeben. Es sei ein Wandelraum, der sich beim stillen Durchwandeln verändere, erklärte Monika Majer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Kultur

Bauchredner Becker im Schlosskeller

Das Theater im Schlosskeller setzt sein Kulturprogramm trotz Corona fort. Unter strenger Beachtung der aktuell geltenden Hygieneregeln gibt es am Donnerstag, 29. Oktober, um 20 Uhr Comedy mit Bauchredner Tim Becker unter dem Titel „Tanz der Puppen“. Bauchredner Tim Becker hört Stimmen. Und davon…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten