Schwerpunkte

Kultur

"Wir wollen von Brücke zu Brücke denken"

04.06.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Utopien am Neckarstrand: Mit einer Ausstellung will die Freie Kunstakademie zeigen, dass Nürtingen tatsächlich „Am Wasser gebaut“ ist

NÜRTINGEN. „Eigentlich sind wir eine Insel“, sinniert Armin Bremicker. Hier der Neckar, dort die Neckarstraße. In der Mitte die Freie Kunstakademie. Der FKN-Dozent weiß, dass die Ressource Neckar für die Stadt kaum genutzt wird. Totes Gewässer, belebt ist eher die Straße. Doch neue Wahrnehmungsachsen lassen sich denken. Zwischen dem Stadtberg und der FKN in der alten Fabrik. Zwischen der Wörthbrücke und der Stadtbrücke. Über das Wasser, das Wehr hinweg. Utopien zur Belebung dieser uralten Partnerschaft von Stadt und Fluss wird die Freie Kunstakademie in einer am 17. Juli beginnenden Ausstellung in ihrer Galerie zeigen. Und sie will ihre eigene „Strahlkraft nach außen“ vergrößern und deutlicher wahrgenommen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten