Schwerpunkte

Kultur

Wie eine Sommernacht im Süden

05.08.2021 05:30, Von Cornelia Krause — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Multiinstrumentalist Rodrigo Guzmàn und das Duo Mateus Dela Fonte/Vitor Diniz bezauberten ihre Zuhörer am Dienstagabend beim Doppelkonzert der Gitarrenfestspiele mit der klanglichen Vielfalt lateinamerikanischer Musik.

Vollblutmusiker Rodrigo Guzmàn Fotos: Holzwarth
Vollblutmusiker Rodrigo Guzmàn Fotos: Holzwarth

NÜRTINGEN. Bei den Internationalen Gitarrenfestspielen stand das abendliche Konzert am Dienstag ganz im Zeichen lateinamerikanischer Musik. In der ersten Hälfte des Konzerts gab es ein Wiedersehen mit dem chilenischen Komponisten und Gitarristen Rodrigo Guzmàn. Bereits im Eröffnungskonzert am Samstagabend im Zusammenspiel mit dem Musica Varia Ensemble konnte das Nürtinger Publikum einen Vorgeschmack auf Guzmàns vielfältige Gitarrenkunst genießen, am Dienstag trat er solistisch auf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Kultur