Schwerpunkte

Kultur

Wettbewerb-Endrunde fiel aus

04.08.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gitarrenfestspiele: Konzert der besten Teilnehmer ohne Bewertung

NÜRTINGEN (vh). Das hat es bei den Gitarrenfestspielen noch nicht gegeben: Der fest im Festspiel-Ablauf verankerte Teilnehmer-Wettbewerb, in dem sich Studenten der klassischen Gitarre untereinander messen, musste diesmal modifiziert ausgetragen werden. Zum einen waren es noch nie so wenig Kandidaten wie dieses Mal. Zum anderen bestanden bei den Verantwortlichen Zweifel, ob einer der teilnehmenden Nachwuchsgitarristen bei einem Sieg das für die kommenden Festspiele ausgelobte Konzert auch zu bestreiten imstande wäre. Aus diesem Grund wurde auf die zweite Runde des Wettbewerbs, bei der die erfolgreich aus der ersten Runde – Pflichtstücke mussten dort vorgetragen werden – hervorgegangenen Kandidaten öffentlich unter Wettbewerbsbedingungen ein Kurzprogramm spielen, verzichtet.

Ein Konzert der drei vielversprechendsten Teilnehmer gab es am Samstagmittag in der Kreuzkirche dennoch. Eine Bewertung des Vortrags durch eine Jury fand gleichwohl nicht statt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Kultur