Schwerpunkte

Kultur

Werke von Finsterer

10.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Das Werk des Grafikers Alfred Finsterer erfuhr in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts eine weltweite Verbreitung und Resonanz. Die Ausstellung der Kreissparkasse in Nürtingen lenkt deshalb erneut den Fokus auf die Farbradierungen des Künstlers. Die Werke im Fritz-Ruoff-Saal der Kreissparkasse in der Kirchstraße 16 sind vom 26. Oktober bis 20. November zu sehen. Die Ausstellungseröffnung ist am Freitag, 23. Oktober, 19.30 Uhr. Es spricht Professor Günther Wirth, Kurator, Kunstkritiker und Publizist. Die Vernissage stellt gleichzeitig den Auftakt der diesjährigen Nürtinger Kunsttage dar.

Alfred Finsterer (1909 bis 1996) schuf ein bedeutendes Radierwerk von etwa 250 Blättern. Die Werkschau der Kreissparkasse umfasst Farbradierungen rund um das Generalthema des Künstlers: die Darstellung und Feier des „homo ludens“, des spielenden Menschen. So finden sich in Nürtingen die Zyklen „Festival der Gaukler“, „Saltimbanques“ und Ovids „Metamorphosen“. In vielen Bildern zeigt sich auch die Verbundenheit des Künstlers mit der Literatur. Hinzu kommen ausgewählte Einzelblätter aus mehreren Schaffensperioden, darunter „Die Spiele“.

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 18 Uhr, Mittwoch und Freitag von 9 bis 17 Uhr; www.ksk-es.de


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Kultur