Schwerpunkte

Kultur

Werke von Dreyer

20.09.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). „Linien- und Flächenkonstruktivismus“ ist der Titel einer Ausstellung mit Werken von Paul Uwe Dreyer, die vom 28. September bis 4. Februar in der Galerie der Kreissparkasse, Am Kronenhof, zu sehen ist. Paul Uwe Dreyer stammt aus Osnabrück, studierte in Hannover und Berlin und war langjähriger Rektor der Staatlichen Kunstakademie in Stuttgart. Linie, Fläche, Raum und Farbe, mit denen der Künstler auf höchst persönliche Weise umging, sind die Grundlagen einer konkreten Poetik im Bildnerischen, die in sich vollkommen eigen ist. Die Kreissparkasse zeigt Bilder, Zeichnungen und Radierungen des im Jahr 2008 im Alter von 69 Jahren verstorbenen Künstlers. Die Arbeiten der Einzelausstellung stammen aus mehr als vierzig Schaffensjahren, haben retrospektiven Charakter und waren in ähnlichem Zusammenhang noch nie zu sehen.

Mit diesem Künstler, von dem sogar Arbeitsbeispiele ab den frühen sechziger Jahren zu sehen sind, betritt die Kreissparkasse das immer wieder umstrittene Gebiet der sogenannten „Konkreten Kunst“. Paul Uwe Dreyer gehörte zu einer neuen Generation von Konstruktivisten, die nach Konkretion suchten. Die Vernissage findet am Montag, 27. September, um 19.30 Uhr statt. Es spricht Professor Günther Wirth, Kurator, Kunstkritiker und Publizist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Kultur