Schwerpunkte

Kultur

Werke von Bogner

20.05.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). Mit „Jens Bogner – Approximately Even“ zeigt das Bahnwärterhaus, Galerien der Stadt Esslingen am Neckar, eine umfangreiche Einzelausstellung des in Esslingen lebenden Künstlers. Die Ausstellung eröffnet am 29. Mai und läuft bis 31. Juli.

In einer ausgefeilten Form der Ars combinatoria finden in den Arbeiten und Installationen von Jens Bogner verschiedenste Aspekte, Materialien und Beutestücke zueinander. So werden in äußerst feinsinniger Weise Kunstgeschichtliches, etwa Aspekte und Sujets des japanischen Holzschnitts, kombiniert mit organischen Prozessen wie Algenwachstum oder dem Wechsel von Aggregatszuständen. Flüssiges wandelt sich in Kristallines; kaum steuerbare Vorgänge geben Beiläufigem und Zufälligem Raum. Zeit und Flüchtigkeit spielen eine zentrale Rolle, auch Fragilität und Momenthaftigkeit. Damit ist inhaltlich die Brücke geschlagen zwischen der Ausstellung im Bahnwärterhaus und der zeitlich parallelen Einzelschau in der Villa Merkel, die unter dem Titel „Nocturne“ Fotografien, Videos und Installationen des britischen Künstlers Darren Almond zeigt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Kultur