Anzeige

Kultur

Wenn ein Kunstwerk gegessen wird

13.11.2010, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Schauraum des Kulturvereins Provisorium sind Werke von Corinna Claassen zu sehen

NÜRTINGEN. Von Feen und anderen eher märchenhaften Gestalten wird derzeit der Schauraum des Nürtinger Zentralsaals bevölkert. Nach längerer Pause wurde dort am späten Donnerstagabend mit Corinna Claassens „Objekte“-Schau wieder einmal eine Ausstellung eröffnet, die vor allem bei jüngeren Gästen der Vernissage auf große Resonanz stieß und mit einer kurzen Einführungsrede von Josephine Bonnet eröffnet wurde.

Gegenstände des Alltags in einen neuen Kontext zu stellen ist nun wahrlich nicht neu. Sie aber in einem dafür wie geschaffen wirkenden Raum zu einer eigenen Geister- oder Märchenwelt zu installieren, zeugt zumindest von einer gehörigen Portion Humor, die der Künstlerin offensichtlich zur Verfügung steht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Kultur

Musik-Comedy mit der Kehrwoch Mafia

Die Volkstanzgruppe des Schwäbischen Albvereins Neckartailfingen veranstaltet am Wochenende 20./21. Oktober ihre 31. Kirbe in der Kelter in Neckartailfingen. Den Kleinkunstabend am Samstag, 20. Oktober, 20 Uhr, bestreitet die Kehrwoch Mafia (Bild) mit schwäbischer Musik-Comedy. Die beiden…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten