Schwerpunkte

Kultur

Wegbereiter abstrakter Kunst

30.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Die Kreissparkasse widmet dem Maler, Zeichner und Grafiker Heinrich Wildemann eine Ausstellung. Unter dem Titel Wege zur Abstraktion sind bis zum 18. Mai Arbeiten von Heinrich Wildemann in der Galerie der Kreissparkasse in Kirchheim zu sehen. Als Nachfolger Willi Baumeisters an der Stuttgarter Kunstakademie fiel Heinrich Wildemann die Aufgabe zu, die Studenten in die Möglichkeiten der abstrakten Kunstsprache einzuführen. Der Lehrer selbst hat seinen Weg zum gegenstandslosen Bild auf sehr eigenständige Weise gefunden. Dieser bemerkenswerte Weg bis hin zu den letzten abstrakten Bildern ist das Thema dieser Ausstellung in der Kreissparkasse. Der von 1904 bis 1964 lebende Künstler hat sein Werk in den Medien Malerei, Zeichnung und Druckgrafik entwickelt. Als Mitglied der Gruppe ZEN 49 ist sein Anteil an der breiten Wirkung der abstrakten Kunst um die Mitte des 20. Jahrhunderts bedeutend.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Montag, Dienstag, Donnerstag von 9 bis 18 Uhr, Mittwoch und Freitag von 9 bis 17 Uhr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Kultur