Schwerpunkte

Kultur

Von Poesie wundersam umfangen

05.03.2018 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Maler Xianwei Zhu wandelt auf den Spuren des Dichters Friedrich Hölderlin

Der Künstler Xianwei Zhu im Gespräch mit Michael Gompf während der Vernissage in der Nürtinger Kreuzkirche Foto: Mohn
Der Künstler Xianwei Zhu im Gespräch mit Michael Gompf während der Vernissage in der Nürtinger Kreuzkirche Foto: Mohn

NÜRTINGEN. „In der Poesie gibt es Bilder und in den Bildern gibt es Poesie“, sagt der Xianwei Zhu. Für die Bilder, die er in seiner Ausstellung „Timeless“ in der Nürtinger Kreuzkirche zeigt, hat sich der chinesische Maler von Friedrich Hölderlin inspirieren lassen. Bilder, in die es sich eintauchen lässt, voll Ruhe und Kraft. So hautnah wie selten dürfen die Gäste der Vernissage den Künstler gestern kennenlernen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Kultur