Schwerpunkte

Kultur

Von der Magie des Klavierklangs

05.12.2019 05:30, Von Alfred Gross — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine musikalische Sternstunde mit Dmitry Ablogin im Schiedmayer-Clavier-Salon Wendlingen

Dmitry Ablogin Foto: pr
Dmitry Ablogin Foto: pr

WENDLINGEN. Ganz in der Tradition der Klavierbauer des 19. Jahrhunderts – seien es Streicher und Bösendorfer in Wien, Pleyel und Erard in Paris, Broadwood in London, aber auch Schiedmayer in Stuttgart gewesen – hatte die Celestamanufaktur Schiedmayer in Wendlingen in den Clavier-Salon der Schiedmayer-Stiftung kürzlich zu einem Klavierabend eingeladen, der zu einer Sternstunde des romantischen Klavierspiels werden sollte. Mitveranstalter war das Stuttgarter Fortepianofestival, eine private Initiative zur Förderung historischer Klaviere. Freunde des Hauses und teils von weither angereiste Klavierenthusiasten füllten – umgeben von einer Vielzahl wertvoller Instrumente aus dem Hause Schiedmayer – den Vortragsraum bis auf den letzten Platz, um dem jungen und vielfach preisgekrönten russischen Pianisten Dmitry Ablogin zu lauschen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Kultur