Schwerpunkte

Kultur

Vom Wesen der schwäbischen Erotik

10.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Christiane Maschajechi und Bettina Gerullis machten sich im Panoramasaal der K3N auf Spurensuche

NÜRTINGEN. Eigentlich, erfuhren gestern etwa 150 Schwaben und Nichtschwaben, die sich im Panoramasaal der Stadthalle K3N versammelt hatten, sei der Begriff Erotik als Eigenschaft für Schwaben eher untypisch. Das jedenfalls verkündeten zwei ältere Damen, die mit je einem Tortenstück bewaffnet auf einem roten Sofa Platz nahmen, denn do dääd r jo meh, als r muaß. Trotzdem oder gerade deshalb benötigten Bettina Gerullis und Christiane Maschajechi am Abend des kleinen WM-Finales fast zwei Stunden, um dem Wesen der Schwäbischen Erotik auf den Zahn zu fühlen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Kultur