Schwerpunkte

Kultur

Vom Glück, gescheit und arbeitslos zu sein

10.02.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Café Logos des Kulturvereins Provisorium ging Norbert Rink der Frage nach: Macht Armut frei?

NÜRTINGEN. Macht Armut frei? Was ist von den „glücklichen Arbeitslosen“ zu halten, die ihr Manifest im Internet veröffentlicht haben? Diesen und anderen Fragen, die sich wie so vieles in diesen Wochen auf „das liebe Geld“ oder „andere trügerische Angelegenheiten“ beziehen – so das Thema einer Veranstaltungsreihe des Kulturvereins Provisorium –, versuchten am Sonntag die Teilnehmer des Café Logos im Obergeschoss der Zentralbar nachzugehen. Die Koordination und Impulsgebung oblag auch diesmal Norbert Rink.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Kultur

Bauchredner Becker im Schlosskeller

Das Theater im Schlosskeller setzt sein Kulturprogramm trotz Corona fort. Unter strenger Beachtung der aktuell geltenden Hygieneregeln gibt es am Donnerstag, 29. Oktober, um 20 Uhr Comedy mit Bauchredner Tim Becker unter dem Titel „Tanz der Puppen“. Bauchredner Tim Becker hört Stimmen. Und davon…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten