Schwerpunkte

Kultur

Vom barocken England ins moderne Frankreich

20.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frédéric Blanc begeisterte das Publikum bei den Orgeltagen

NÜRTINGEN (pm). Nach dem grandiosen Auftakt der Nürtinger Orgeltage durch den Tag der Stadtkirchenorgel ging es beim ersten Konzert in der Pfarrkirche St. Johannes kürzlich nicht minder gelungen weiter. Die Organisatoren der ökumenischen Konzertreihe konnten den international renommierten Pariser Organisten und Titulaire an Notre-Dame D’Auteuil, Frédéric Blanc, gewinnen. Er nahm die 150 Zuhörer mit auf eine Europareise zu den wichtigen Orgelmusikzentren.

Ausgangspunkt war das barocke England mit dem deutschstämmigen Georg Friedrich Händel. Blanc spielte dessen Orgelkonzert in B-Dur op. 42. Nach einer festlichen Introduktion mit punktierten Rhythmen folgte ein schneller Satz, den Blanc mit Witz und Spielfreude interpretierte. Darauf folgte ein langsamer, melancholischer Satz für die leiseren Stimmen der Orgel und ein galanter Schlusssatz mit höfisch-menuettartigem Gepräge.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Kultur