Schwerpunkte

Kultur

Vergessene Werke zu neuem Leben erweckt

26.03.2019 00:00, Von Cornelia Krause — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Ensemble Concert Royal Köln spielte in Neckartenzlingen Musik der Empfindsamkeit

Selten zu hörende Instrumenten-Kombination: Barockoboe (Karla Schröter) und Orgelpositiv (Willi Kronenberg) Foto: Helmuth Kern
Selten zu hörende Instrumenten-Kombination: Barockoboe (Karla Schröter) und Orgelpositiv (Willi Kronenberg) Foto: Helmuth Kern

NECKARTENZLINGEN. In seinem Jubiläumsjahr ist es dem Kulturring gelungen, in seiner Kleinen Reihe ein ganz besonderes Ensemble nach Neckartenzlingen zu holen. Zwei Instrumente, die noch nie auf der Bühne des kleinen Saales zu hören gewesen waren, bildeten am Sonntagnachmittag das Concert Royal Köln. Karla Schröter, die Gründerin und Leiterin des Ensembles, spielte auf der Barockoboe, Willi Kronenberg ergänzte das Duo mit seinem nach alten Vorbildern gebauten Orgelpositiv.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Kultur

Ein Feuerwerk leuchtender Farben

Die Nürtinger Künstlerin Eva Hoppert stellt noch bis Ende Oktober im Bürgersaal des Rathauses ihre Naturimpressionen aus

NÜRTINGEN. „Bilder, die Geschichten erzählen“ – so der Ausstellungstitel – zeigt die Nürtinger Künstlerin Eva Hoppert noch bis einschließlich 29.…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten