Schwerpunkte

Kultur

„Vergangen ist die alte Zeit“

31.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der coro per resistencia und Jontef präsentierten in Neuffen jiddische Lieder und Klezmer

Wenn Jontef (im Bildvordergrund) in Aktion trat, hatte der Chor Pause.
Wenn Jontef (im Bildvordergrund) in Aktion trat, hatte der Chor Pause.

NEUFFEN (ann). Mit großem Erfolg hat der coro per resistencia am vergangenen Freitag in der Neuffener Martinskirche sein außergewöhnliches Konzertprogramm „Wos jiddisch is gewen“, mit dem der Chor vor zwei Jahren schon einmal viel beachtete Konzerte gegeben hat, erneut zu Gehör gebracht. Als kongenialer Partner war auch diesmal wieder die bekannte Tübinger Klezmergruppe Jontef mit von der Partie.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Kultur

Naturtheater Grötzingen spielt Robin Hood

Im Naturtheater Grötzingen wird im nächsten Jahr „Robin Hood“ aufgeführt – Ein zusätzliches Kinderstück ist wirtschaftlich nicht drin

AICHTAL. Das Corona-Jahr 2020 hat den Kulturbetrieb nahezu komplett zum Erliegen gebracht. Wie zahlreiche andere Kulturinstitutionen hat…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten