Schwerpunkte

Kultur

Unkitschige Schönheit

24.03.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Pär Hagström und Circus Transmopol im Zentralsaal des „Provi“

NÜRTINGEN (heb). Eine seltsame Mischung aus Commedia dell’arte und abbaeskem Melodienreichtum begegnete am Donnerstagabend dem Besucher des Zentralsaals. Keine Dreadlocks und keine Metal-Matten, statt wildschüttelnder Pogotänzer saßen sichtlich wohlerzogene, überwiegend jugendlich wirkende Zuschauer in geordneten Stuhlreihen und betrachteten sich das Spektakel, das Pär Hagström und sein Circus Transmopol auf der kleinen Bühne darboten. Fast hundert Fans beklatschten die Songs und eine ansprechende Bühnenschau, inszeniert von traurigen Clowns, Gigolos und Arlecchinos, die von Postkarten, Träumen und rätselhafter Gnade erzählten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Kultur