Schwerpunkte

Kultur

Tucholsky mit Musik

06.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

AICHTAL-GRÖTZINGEN (pm). Am Sonntag, 11. März, 17 Uhr, sind Gerlinde und Uli Kempendorff mit ihrem Tucholsky-Programm „Tigertexte“ zu Gast in der Aichtaler Bücherei im Helenenheim in Grötzingen. Kurt Tucholsky, ein Berliner Kind aus Moabit, ist einer der wenigen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts politische Klarsicht mit feinem, bissigem und entlarvendem Humor verbanden, über deren Allgemeinheit man heute erschrecken oder lachen kann. Seine journalistischen und literarischen Arbeiten sind zeitlos im Kampf gegen Kleingeist, Beamtenmuff und Kriegstreiberei. Bekannte und unbekannte Texte und Lieder haben Gerlinde Kempendorff (Gesang) und Uli Kempendorff (Saxofon und Klarinette) zu einer szenischen Lesung zusammengestellt, die so einen eindrucksvollen Einblick in Tucholskys Schaffen gibt. Darüber hinaus gibt die Darbietung durch Mutter und Sohn, die beide in Berlin leben, dem Programm einen generationsübergreifenden Charakter. Bereits im Jahr 2009 waren die beiden zu Gast in der Bücherei. Bei diesem Auftritt hatten sie das Publikum in der Aichtaler Bücherei mit Kabarett und Jazz begeistert. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Aichtaler Bücherei, Telefon (0 71 27) 5 07 48.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Kultur