Kultur

Trott-war-Theater-Team spielt Dario Fo

30.01.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In einer Benefizveranstaltung am Sonntag, 15. März, 18 Uhr, spielt das Trott-war-Theater-Team im Martin-Luther-Hof in Nürtingen Dario Fos „Bezahlt wird nicht“. In der gesellschaftskritischen Komödie zeigt das Ensemble satirisch die Not der einfachen Arbeiter wie auch die Unmenschlichkeit des Kapitalismus. Die einzelnen Figuren erregen sowohl Mitgefühl als auch Solidarität und erzeugen ob ihrer menschlichen Schwächen gleichsam komische Momente, die zum Lachen reizen. Die Regie führt Uwe Determann. Einlass ist ab 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden fließen in die Arbeit des Tagestreffs Nürtingen und des Vereins Trott-war. Der Tagestreff kümmert sich um Menschen in Armut und Not. Dazu gehören Wohnungsnot, langjährige oder dauerhafte Arbeitslosigkeit, körperliche und psychische Krankheiten. Im Haus in der Paulinenstraße in Nürtingen wird ihnen täglich eine Mahlzeit, die Möglichkeit für Körper- und Wäschepflege, Beratung und Hilfe durch Fachkräfte sowie der Aufenthalt in geschützten, ansprechenden Räumlichkeiten geboten. Der Verein Trott-war gibt im Südwesten monatlich eine Straßenzeitung heraus und bietet mit dieser sozial Benachteiligten eine Plattform für ihre Belange und Anliegen. Zudem können diese sich durch den Verkauf oder bei Trott-war-Projekten einen zusätzlichen oder sogar hauptberuflichen Verdienst schaffen. pm

Kultur