Schwerpunkte

Kultur

"Ton der Stille"

13.12.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Der Kulturverein Provisorium präsentiert vom 15. Dezember bis 12. Januar 2006 in seinem Schauraum im Untergeschoss der Stadthalle K3N (Zugang über den Zentralsaal) unter dem Titel „Ton der Stille“ einen Einblick in die Arbeit des Weilheimer Künstlers Gerhard Dreher. Vernissage ist am Donnerstag, 15. Dezember, um 20 Uhr, einführende Worte spricht FHKT-Professor Andreas Mayer-Brennenstuhl, der Künstler wird anwesend sein.

Dreher gehört zu den wichtigsten Repräsentanten der Künstlergeneration, die um 1920 geboren wurden und im Altkreis Nürtingen tätig waren. Bekannt ist Gerhard Dreher in Nürtingen durch zahlreiche Kunst-am-Bau-Aufträge, unter anderem im Klinikum auf dem Säer und in der Versöhnungskirche. In seinem künstlerischen Spätwerk hat Gerhard Dreher weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit einen überraschenden Werkkomplex von architektonischen Raumskulpturen geschaffen, der auf dem Dachboden der Stadtkirche Weilheim ein adäquates Zuhause gefunden hat. Der Schauraum zeigt erstmalig außerhalb dieses Ortes einen frühen Prototyp dieser architektonischen Skulpturen, den der Künstler in den letzten Wochen in Zusammenarbeit mit Studierenden der Fachhochschule für Kunsttherapie (FHKT) speziell für diese Ausstellung rekonstruiert hat. Ergänzend sind zahlreiche Schwarzweiß-Fotografien zu sehen, die den gesamten Werkkomplex in Weilheim dokumentieren.

Öffnungszeiten: donnerstags von 19 bis 24 Uhr, sonntags von 15 bis 18 Uhr


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Kultur

Jazztage unter Corona-Vorbehalt

Nürtinger Traditionsveranstaltung wartet wieder mit exquisitem Programm auf – Pandemiegeschehen sorgt für Unwägbarkeiten

NÜRTINGEN. Alle zwei Jahre stehen in der Hölderlinstadt die Jazztage im Veranstaltungskalender. Die seit vielen Jahren mit großem Erfolg angebotene…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten