Schwerpunkte

Kultur

Tanztheaterserie mit Nürtinger Teilnahme

17.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Donnerstag wurde die Tanztheaterserie „Night of Experiment“, die in Nürtingen 2015 ihren Anfang genommen hat, in Stuttgart mit der Premiere von „Dreaming“ vollendet. Die in Nürtingen lebende Tänzerin und Choreografin Sawako Nunotani erfüllt sich damit den Traum, das Thema Leben aus unterschiedlichster Sichtweise darzustellen. Das Grundkonzept zum Dreiteiler, den sie mit verschiedenen KünstlerInnen aus unterschiedlichen Genres umsetzt, entstand 2015. Angefangen im Schauraum 2016, über die Freie Kunstakademie 2017, mit einem Abstecher nach Japan 2019, kommt dieser neue Aspekt über das Leben nun an drei Tagen im „Fitz-Theater für Animierte Formen“ in Stuttgart zu einem fulminanten Ende.

In „Dreaming“, so der Untertitel des Stücks, erlebt das Publikum eine unkonventionelle Darstellung von Vielfalt in der Gesellschaft. Auf der Bühne agieren, ganz minimalistisch, zwei Menschen. Die gemeinsam mit Musikern entwickelte Soundkulisse ist der Hintergrund. Die Szenerie wird mit Live-Video-Painting begleitet und Lichtkomposition unterstützt. Das circa 75-minütige Gesamtkunstwerk bewegt spielerisch alle Hebel der Kommunikation. Es ist eine hoffnungsvolle Ode an die Vorstellungskraft der Menschheit. Eine weitere Aufführung gab es gestern. Auch am heutigen Samstag ist das Tanztheater um 20.30 Uhr zu sehen. pm

 

www.sawakonunotani.blogspot.com

Kultur

Nürtinger Jazztage: Michael Wollny solo

NÜRTINGEN. Im Rahmen der Nürtinger Jazztage ist der Ausnahme-Jazzpianist Michael Wollny (Foto: Steinmetz) am Mittwoch, 28. Juli, zu Gast. Auf Einladung des Kulturamts ist er um 20 Uhr im Großen Saal der Stadthalle K3N in einem seiner seltenen Solo-Konzerte zu hören. In der Fülle der…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten