Schwerpunkte

Kultur

Tango und Liturgie

15.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DETTINGEN/ERMS (pm). Liturgische Texte vereint mit melancholischen Tangoelementen, Chorgesang und Bandoneon-Klänge sind bei der Europapremiere des „Oratorio di navidad“ von Martin Palmeri am Freitag, 21. Dezember, 19.30 Uhr, in der Stiftskirche Dettingen zu hören. Der argentinische Komponist reist zur Erstaufführung außerhalb Südamerikas eigens aus Buenos Aires an und wird selbst den Flügel spielen. Auch die Solisten stammen aus Südamerika: Sopranistin Laura Belli und Bass-Bariton Matias Tosi (beide Argentinien), Tenor Gustavo Quarema-Ramos (Brasilien) sowie Mezzo-Sopranistin Adriana Bastidas Gamboa (Kolumbien) singen. Die Sänger wirken alle als Solisten an der Oper Köln. Mit dabei ist auch das Tango-Ensemble Jadis und der Neue Kammerchor Heidenheim, ein vielfach ausgezeichneter Chor mit Jugendlichen von 16 bis 24 Jahren unter Leitung von Thomas Kammel. Karten für das „Oratorio di navidad“ gibt es im Selbstausdruck unter www.okticket.de und im Musikhaus Beck in Dettingen.

Kultur