Schwerpunkte

Kultur

Subjektivität als Werkzeug entwickeln

13.07.2009 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FKN-Rundgang mit umfangreichem Beiprogramm – Abschied und Ankunft

NÜRTINGEN. „Wir sind da – und von Jahr zu Jahr besser aufgestellt.“ – Im zwölften und, wie er ankündigte, letzten Jahr seiner Geschäftsführung der Freien Kunstakademie Nürtingen (FKN) zeigte sich René Straub zufrieden mit den Ergebnissen des 2005 beschlossenen inneren und äußeren Umbaus der am idyllischen Neckarufer gelegenen Bildungsinstitution. Am Freitagabend eröffnete der Stuttgarter Künstler und Kritiker auch zum letzten Mal den alljährlichen Rundgang, mit dem die Studierenden und ihre Dozenten jeweils zum Ende des Sommersemesters der Öffentlichkeit einen Einblick in ihr Tun gewähren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Kultur