Schwerpunkte

Kultur

Stuttgart 21 als soziale Skulptur

12.07.2014 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Theaterfachklasse der Musik- und Jugendkunstschule begeistert mit „Abgefahren“ im Schlosskeller

An einem Tag am Bahnhof treffen sich die unterschiedlichsten Typen. heb
An einem Tag am Bahnhof treffen sich die unterschiedlichsten Typen. heb

NÜRTINGEN. An drei Abenden bis einschließlich heute zeigt die Theaterfachklasse der Nürtinger Musik- und Jugendkunstschule, wie es auf einem Bahnhof zugeht. „Abgefahren“ heißt die einstündige Eigenproduktion, bei der Birgit Hein Regie führt und Volker Illi für das Bühnenbild verantwortlich zeichnet. Die leidlich gut besuchte Premiere geriet am Donnerstagabend zu einem echten Publikumserfolg. Wie auch nicht? Denn das dankbare Thema war sehr unterhaltsam aufbereitet und von den zehn Darstellern überzeugend über die Bühne gebracht worden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten