Kultur

„Spektrale Gewebe“

13.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Schauraum sind Arbeiten von Annie Krüger zu sehen

Wandarbeit Cutout Papier Foto: pm
Wandarbeit Cutout Papier Foto: pm

NÜRTINGEN (pm). Im Schauraum des Kulturvereins Provisorium ist noch bis 6. November die Ausstellung „space draft“ der Stuttgarter Künstlerin Annie Krüger zu sehen. Die Arbeiten der Künstlerin bewegen sich zwischen Zeichnung, Malerei und Installation und lassen sich schwer einer einzigen Gattung zurechnen.

Krüger führt in ihren Arbeiten die Malerei beziehungsweise die Zeichnung auf ihren Ausgangspunkt zurück, den isolierten Pinselstrich beziehungsweise die einzelne Linie. Eine 365 Tage umfassende zeichnerische Arbeit, die in Auszügen im Schauraum präsentiert ist, bildet die Basis dieser Ausstellung. Mit den Worten von Clemens Ottnad, der die Eröffnung mit einer eindrucksvollen Rede bereichert hat, lässt sich diese Zeichenserie wie folgt beschreiben: „Es sind spektrale Gewebe, lichte Umfassungen, fragmentarische Umschreibungen imaginierter Körper, teils unbewusst tiefseeisch oszillierende Bewegungsströme, Wellengänge und Linienschwärme aller Art“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 66% des Artikels.

Es fehlen 34%



Kultur

„Schwof in den Mai“ mit der Gruppe Jaded

Jaded spielt am Dienstag, 30. April, ab 21 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) zum 14. Mal beim „Schwof in den Mai“ im Nürtinger Schlachthofbräu. In der klassischen Rockbesetzung Gitarre, Bass und Schlagzeug haben sich die drei Musiker in über 20 Bühnenjahren in der Region Stuttgart einen Namen erspielt.…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten