Kultur

Spaß mit Jigs, Reels und Guinness vom Fass

18.05.2010, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das dritte Nürtinger Folkival im Club Kuckucksei wartete wieder mit namhaften Bands und Künstlern auf

NÜRTINGEN. Bereits zum dritten Mal sind am vergangenen Wochenende die Räumlichkeiten des Clubs Kuckucksei für drei Tage zum Nabel der süddeutschen Folkwelt geworden. Fast unbemerkt von der Nürtinger Öffentlichkeit hatten rund zweihundert Besucher aus nah und fern eine Menge Spaß mit Jigs, Reels und Guinness vom Fass.

Bedauerlicherweise mussten die Ausrichter des dritten Nürtinger Folkivals wieder einmal zur Kenntnis nehmen, dass ihre Interessen in den städtischen Terminplanungen keinerlei Rolle zu spielen scheinen. Da gebe man sich, so Festivalmanager Johannes Single, ein ganzes Jahr lang Mühe, namhafte Künstler für das Folkival zu gewinnen, eine Infrastruktur und neue Attraktionen auf die Beine zu stellen, und dann müsse man erfahren, dass die städtischen Zuschüsse empfindlich gekürzt werden mussten, und sehe sich auch noch der übermächtigen Konkurrenz durch die lange Einkaufsnacht ausgesetzt. Einiges an Enttäuschung klang durch, als Single seiner Befürchtung Ausdruck verlieh: „Man scheint uns in der Stadt nicht sonderlich zu mögen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Kultur