Schwerpunkte

Kultur

Sommerserenade des Kammerorchesters

26.06.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das traditionelle Serenadenkonzert des Nürtinger Kammerorchesters findet dieses Jahr am Sonntag, 4. Juli, um 20 Uhr im Hof der Versöhnungskirche in Nürtingen unter der Leitung von Walter Schuster statt und stimmt so, wie jedes Jahr, auf die sommerliche Urlaubszeit ein. Zu Beginn steht „A Downland Suite“ für Streichorchester von John Ireland auf dem Programm. John Ireland war ein englischer Komponist und lebt von 1879 bis 1962. Schon mit 14 Jahren wurde er an das Royal College of Music in London aufgenommen und studierte dort Klavier und Orgel sowie Komposition. Stark beeinflusst wurde Ireland durch die Musik der deutschen Klassiker sowie von Debussy, Ravel und Bartók. Der weitere Abend ist Wolfgang Amadeus Mozart gewidmet. Zunächst erklingt das Konzert für Horn und Orchester Nr. 3, Es-Dur, KV 447, eines von vier Hornkonzerten, die Mozart zwischen 1781 und 1791 schrieb. Unterstützt wird das Ensemble von Solist Matthias Berg. Die Sommerserenade klingt aus mit Mozarts Sinfonie Nr. 39 in Es-Dur, KV 543, einer seiner letzten Sinfonien, die er im Sommer 1788 schrieb. Ein bedeutendes Werk, das von den Musikwissenschaftlern viele Deutungen und Unterlegungen erfahren hat, das aber insbesondere der Sommerserenade einen eleganten und musikalisch spritzigen Abschluss geben wird. Karten gibt es im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Kultur