Schwerpunkte

Kultur

„Sex ist auch schön – aber Winter gibt’s öfter“

10.02.2018 00:00, Von Petra Bail — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Robert Kreis trat mit historisch angehauchtem Musikkabarett in der Melchior-Festhalle Neckartenzlingen auf

Ganz Entertainer der alten Schule: Robert Kreis Foto: Bail
Ganz Entertainer der alten Schule: Robert Kreis Foto: Bail

NÜRTINGEN. Ein bisschen vintage ist er schon. Robert Kreis, der Entertainer und Musikkabarettist, wird nächstes Jahr immerhin 70 Jahre alt, da schwelgt man gerne in Erinnerungen an die gute alte Zeit, in dem Fall an die Weimarer Zeit zwischen 1918 und 1933. Schließlich gilt der Mann mit dem aufgemalten Menjou-Bärtchen und den streng zurückgegelten Haaren neben Max Raabe als einer der Begründer der Zwanziger-Jahre-Retro-Welle. In seinem biografisch aufgebauten Programm, „Manche mögen’s Kreis“, lässt er die Zeit des Aufbruchs musikalisch und kabarettistisch Revue passieren. Mit dieser leichten Unterhaltung begeistert er die Mehrzahl der Besucher in der Melchior-Festhalle, wo er im Rahmen des Münchner-Tournee-Gastspiels auftrat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Kultur