Kultur

Schweißtreibende Proben bei göttlichem Wetter

17.07.2007, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Nürtinger Konzertensemble probt Orpheus in der Unterwelt auf der Bühne vor der Stadthalle K3N Hervorragende Akustik

NÜRTINGEN. An einem Wochenende, an dem sich die meisten Menschen vermutlich im Freibad oder zumindest an einem schattigen Platz aufhielten, zog es die Mitglieder des Nürtinger Konzertensembles auf den schattenlosen Platz vor der Stadthalle K3N. Heiß wars, als die Musiker der Nürtinger Kammersymphonie und die Sänger des Nürtinger Kammerchores am Samstag und Sonntag gemeinsam mit Solisten und Tänzern unter der Leitung von Benjamin Sahler und Hans-Peter Bader zum ersten Mal auf der eigens für die diesjährigen Opern-Air-Festspiele gebauten Bühne den Orpheus in der Unterwelt probten. Das Opern-Air beginnt am kommenden Freitag und dauert bis zum 31. Juli.

Die Bühne ist dieses Jahr groß: 15 Meter breit und drei Etagen hoch ist das Bühnenbild, das Volker Illi gestaltet hat. Auch er war an diesem Wochenende schwer beschäftigt. Im laufenden Probenbetrieb legte er an sein Werk noch letzte Hand an. Es wird ja auch regelmäßig zwischen der Götterwelt, der realen Welt und der Unterwelt gewechselt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Kultur