Kultur

Schola Cantorum singt Pop, Jazz und Musical

20.03.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Pop, Jazz, Musical und Funk sind die Ideengeber für das neue Chorkonzert des Kammerchors Schola Cantorum aus Wolfschlugen. Dirigent Herbert Kampmann hat ein impulsives und mitreißendes Chorprogramm ausgesucht, das viele bekannte Ohrwürmer enthält. Dabei orientiert sich der Chor an Standards von der Real Group, Pentatonix oder Roger Cicero und vielen anderen Bekannten. Mit Choreografie und stimmungsvollen Effekten wird der Chor interessante Sätze der modernen Unterhaltungsliteratur singen und zeigen, was in diesem Bereich mit gutem Klang möglich ist. Ob „Uptown Funk“ oder „Happy“, „Swingle Song“ oder „Skyfall“, „Pink Panther“ oder „Budapest“ – für jeden Geschmack ist etwas dabei und das in gewohnter Qualität.

Das Konzert in Nürtingen ist am Samstag, 23. März, in der Kreuzkirche und beginnt um 19.30 Uhr. Karten dafür gibt es im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150, und an der Abendkasse. Zwei weitere Konzerte finden am Sonntag, 24. März, in der Zehntscheuer in Köngen und am Samstag, 30. März, in Wolfschlugen in der Aula der Schule statt. Karten dafür gibt es über die Homepage des Chores: www.kammerchor-schola-cantorum.de.

Kultur

Leonard Cohen Project im „Ei“

„Songs of Love and Hate“ ist ein Studio-Album des kanadischen Musikers und Schriftstellers Leonard Cohen aus dem Jahr 1971. Da sich dieses Thema wie ein roter Faden durch beinahe alle seine Werke zieht, wurde es auch zum Titel der ersten gemeinsamen Produktion des Leonard Cohen Projects, das am…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten