Schwerpunkte

Kultur

„Satt wird die Gier zu keiner Zeit“

30.09.2010 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reza Maschajechi las bei Zimmermann Verse des Dichters Dschalal ad-Din Rumi

NÜRTINGEN. „Mein Klang liegt im Verborgenen – Wer hat ein offenes Ohr, wer Licht im Auge?“ Aus den Werken des persischen Dichters und Mystikers Maulana Dschalal ad-Din Rumi und seiner Übersetzung dazu las am Dienstagabend Reza Maschajechi in der Buchhandlung Zimmermann. Im Wechsel mit ihm zitierte die Sprecherin Caroline Wispler aus Rumis „Lied der Flöte“. Beide wurden begleitet von der Flötistin Birgit Maier-Dermann mit Stücken aus Barock, Klassik und Moderne.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Kultur