Kultur

Psycho-Drama mit Happy End

26.09.2012 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Münchener a.gon-Theater eröffnete die Nürtinger Theatersaison mit „Veronika beschließt zu sterben“

Nach einem Selbstmordversuch ist Veronika (Jenny-Joy Kreindl) ein Fall für den Psychiater. Foto: Holzwarth
Nach einem Selbstmordversuch ist Veronika (Jenny-Joy Kreindl) ein Fall für den Psychiater. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. „Menschen werden verrückt, wenn sie aus ihrer Routine ausbrechen“, stellt der Leiter einer slowenischen Irrenanstalt fest und fragt sich verzweifelt, wie man gegen die zunehmende Verbitterung der Menschen angehen soll. Derweil beschließt die 24-jährige Veronika zu sterben und erwacht nach der Einnahme einer Überdosis Schlaftabletten in ebendieser Psychiatrie. Am Montagabend beging das Nürtinger Theaterpublikum mit dem Ensemble des Münchner Theaters a.gon den Start in die neue Saison mit dem Dreiakter „Veronika beschließt zu sterben“ von Paulo Coelho.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Kultur

Leonard Cohen Project im „Ei“

„Songs of Love and Hate“ ist ein Studio-Album des kanadischen Musikers und Schriftstellers Leonard Cohen aus dem Jahr 1971. Da sich dieses Thema wie ein roter Faden durch beinahe alle seine Werke zieht, wurde es auch zum Titel der ersten gemeinsamen Produktion des Leonard Cohen Projects, das am…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten