Schwerpunkte

Kultur

Poppig, frisch, frech und verträumt

14.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Los Angeles Guitar Quartet setzte am Samstagabend einen furiosen Schlusspunkt unter die Gitarrenfestspiele

NÜRTINGEN. Ihr Auftritt ist jedes Mal das Tüpfelchen auf dem i: Seit 1998 ist das Los Angeles Guitar Quartet mit Andrew York, William Kanengiser, Scott Tennant und John Dearman bei den Nürtinger Gitarrenfestspielen mit von der Partie. Seit 2002 spielen sie das Abschlusskonzert und sorgen damit regelmäßig für einen ausverkauften Großen Saal in der Stadthalle K3N und restlos begeisterte Zuhörer. Auch am Samstagabend ließ das furios aufspielende Quartett keine Wünsche offen, was das Publikum letztlich mit stehenden Ovationen honorierte. Die vier Herren fühlen sich in Nürtingen offenbar sehr wohl, wie William Kanengiser gleich zu Beginn anklingen ließ, als er die Hölderlinstadt als home away from home würdigte. Ein wirklich nettes Kompliment.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Kultur