Schwerpunkte

Kultur

Perfekt eingespielter Klangkörper

24.05.2011 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Nürtinger Kreuzkirche gab das A-cappella-Septett Gregorianika Einblicke in die faszinierende Klangwelt des Mittelalters

NÜRTINGEN. In grauen Kutten, gehalten von einem um die Hüften geschlungenen Hanfseil, die großgeschnittenen Kapuzen tief über die Stirn geschlagen und gemessenen Schritts betraten am Samstag sieben junge Männer die Bühne der Kreuzkirche. Sie stellten sich, nach Stimmen geordnet, im Halbkreis auf und in die Stille erklang ein erster Choral.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Kultur

Auf ein Schwätzle mit dem LinkMichel

(red) „Auf ein Schwätzle . . . mit dem LinkMichel“: Das nicht ganz ernst zu nehmende Zwiegespräch, das Lia Hiller aus unserer Sonderthemenredaktion mit dem Neuffener Comedian LinkMichel führt, erschien bis vor Kurzem wöchentlich auf unserer Sonderseite „Neuffener Tal“, die coronabedingt bis auf…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten