Schwerpunkte

Kultur

Oper von Gluck

15.07.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). In der Stadthalle in Kirchheim wird am Samstag, 19. Juli, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 20. Juli, um 17 Uhr die Oper „Orfeo ed Euridice“ von Christoph Willibald Gluck aufgeführt. Unter der musikalischen Leitung von Sabine Bruns, Dirigentin und Musikdozentin aus Nürtingen, musizieren das Sinfonieorchester der VHS Kirchheim und der Kirchheimer Chor Happy Voices (Choreinstudierung Robert Kast). Als Solistinnen konnten Cecilia Tempesta als Orfeo, Gundula Peyerl als Euridice und Anna Maria Wilke als Amore gewonnen werden. Regie führt Gerburg Maria Müller. Mit den Aufführungen wird des 300. Geburtstages eines der größten Opernkomponisten gedacht. Gluck wollte die Opera seria wieder zu ihrem Ursprung zurückführen, eine Oper, in der das Drama wieder zu seinem Recht kommt, ein Drama voller Leidenschaft und Gefühle, eingebettet in ein zukunftweisendes Gesamtkunstwerk, in dem der Chor ein ebenbürtiger Mitspieler ist.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Volkshochschule Kirchheim, Telefon (0 70 21) 97 30 32, und an der Abendkasse; www.vhs-orchester.de.

Kultur