Schwerpunkte

Kultur

Nürtinger Kammerorchester spielt Barock

15.02.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In seinem Barockkonzert mit dem Motto „Licht und Schatten in Sinfonie, Konzert und Oper“ widmet sich das Nürtinger Kammerorchester unter der Leitung von Walter Schuster am Sonntag, 23. Februar, 19 Uhr, im Festsaal der Rudolf-Steiner-Schule gegensätzlichen Gefühlsebenen in der weltlichen Barockmusik. Von Antonio Vivaldi werden zunächst die Flötenkonzerte „il gardellino“ und „la notte“ aufgeführt. Antonio Caldaras Sinfonia „la passione die Gesú Signor nostro“ wirft einen gefühlvollen Schatten auf das sich nahende Frühjahr. Mit Vivaldis „concerto alla rustica“ und Bachs Brandenburgischem Konzert Nr. 3 als reinem Streichorchesterbeitrag kommen freudige und sozusagen „Licht spendende“ Werke zur Aufführung. Das Barockkonzert klingt aus mit Auszügen aus Händels Oper „Alcina“, in der es um Höhen und Tiefen menschlicher Empfindungen geht. Solistinnen sind zwei Spezialistinnen der alten Musik: An der Traverso die Nürtinger Flötistin Amanda Chominsky (links) und als Sängerin die Sopranistin Monika Mauch (rechts). Beide Musikerinnen haben sich auch auf internationaler Ebene einen bedeutenden Ruf erworben. Karten gibt es im Vorverkauf im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150, bei allen Orchestermitgliedern sowie an der Abendkasse. pm

Kultur

Bauchredner Becker im Schlosskeller

Das Theater im Schlosskeller setzt sein Kulturprogramm trotz Corona fort. Unter strenger Beachtung der aktuell geltenden Hygieneregeln gibt es am Donnerstag, 29. Oktober, um 20 Uhr Comedy mit Bauchredner Tim Becker unter dem Titel „Tanz der Puppen“. Bauchredner Tim Becker hört Stimmen. Und davon…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten