Anzeige

Kultur

Novitzky bei Ruoff

04.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Am Sonntag, 6. Mai, 11 Uhr, eröffnet Kulturamtsleiterin Susanne Ackermann die Sonderausstellung „Der tanzende Blick: Roman Novitzkys Stuttgarter Ballett“. Andrea Kachelrieß, Ballettkritikerin der Stuttgarter Nachrichten und der Stuttgarter Zeitung führt in die Arbeiten ein, die bis 24. Juni in den Räumen der Stiftung gezeigt werden. In der Reihe „Premiere“ ermöglicht die Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung 2018 eine besondere Begegnung mit der Welt des international gefeierten Stuttgarter Balletts: Erstmals überhaupt im institutionellen Rahmen ist eine Ausstellung mit den Fotoarbeiten von Roman Novitzky zu erleben. Bekannt vor allem als Erster Solist des Stuttgarter Balletts, hat sich Novitzky inzwischen auch als Choreograf etabliert. Mehr noch aber weist ihn ein ganz eigener Blick auf die Kunstform Ballett aus. „Der tanzende Blick: Roman Novitzkys Stuttgarter Ballett“ wird die Räume der Ruoff Stiftung in eine Bühne der Annäherung an die Welt des Tanzes an sich verwandeln.

Die Ausstellung ist donnerstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr in der Stiftung Ruoff, Schellingstraße 12, zu sehen; Führungen finden am Donnerstag, 17. Mai, 18 Uhr und am Sonntag, 10. Juni, 15 Uhr, statt.

Kultur

Michl Müller kommt

Michl Müller ist mit seinem neuen Programm „Müller . . . nicht Shakespeare!“ auf Tour. Am Sonntag, 19. August, 18 Uhr, gastiert er in der Nürtinger Stadthalle K3N. Er nimmt Aktuelles aus Politik oder Gesellschaft aufs Korn, dabei ist der Humor des fränkischen Kabarettisten gewohnt lebensnah und…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten